Campingplatzordnung

Zeltplatzordnung Cian del Mond

 

Check-in

Art. 1: Vor dem Betreten und dem Aufenthalt auf dem Zeltplatz muss jede einzelne Person registriert werden. Bei der Ankunft hinterlegt jeder Gast ein Ausweisdokument an der Rezeption und überprüft die Check-in-Daten auf Richtigkeit; auf Fehler ist unverzüglich hinzuweisen. Der Zutritt zum Zeltplatz ist nur mit Zustimmung der Zeltplatzleitung gestattet.

Art. 2: Der Zutritt und der Aufenthalt von unberechtigten Personen auf dem Zeltplatz stellt einen Verstoß gegen die Verordnung der Öffentlichen Sicherheit (Hausfriedensbruch, Erschleichen von Leistungen, Besetzung von Gebäuden und Grundstücken, unbefugter Zutritt auf ein fremdes Grundstück) und einen Betrugsdelikt dar.

 

Kinder und Jugendliche

Art. 3: Kinder und Jugendliche dürfen den Zeltplatz nur in Begleitung von Eltern oder volljährigen Angehörigen nutzen, die sich durch ein Ausweisdokument ausweisen können und ggf. eine Aufsichtsübertragung vorweisen können. Eltern sind direkt verantwortlich für ihre Kinder. Kinder müssen immer in Begleitung von Erwachsenen sein, wenn sie die Einrichtung der Anlage und die Waschräume benutzen.

 

Besuche

Art. 4: Die Gäste des Zeltplatzes dürfen nur dann Besucher empfangen, wenn dies vorab von der Zeltplatzleitung gestattet wurde; Besucher müssen sich mit einem Ausweisdokument ausweisen. Der Besuch, falls dieser gestattet wurde, ist kostenlos bis zu einer Aufenthaltsdauer von sechs Stunden; bei einem längeren Aufenthalt gelten für Besucher die altersbezogenen Tagespreise. Die Zeltplatzleitung kann Besuchern den Zutritt zum Zeltplatz verweigern. Kraftfahrzeuge müssen in jedem Fall außerhalb des Zeltplatzes geparkt werden.

 

Stellplatz und Unterkunft

Art. 5 Jede/r Gast, Familie oder Gruppe muss sein/ihr Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil innerhalb des ausgewiesenen Stellplatzes aufstellen. Pkw können in dafür vorgesehenen Parkbuchten abgestellt werden (von der Zeltplatzleitung ausgewiesen). Wenn bei einer Kontrolle eine größere Personenanzahl als angegeben festgestellt wird, berechnet die Zeltplatzleitung für jede nicht registrierte Person ab dem Tag der Anmeldung den gewöhnlichen Tagestarif um 50 % erhöht; die Zeltplatzleitung behält sich vor, Gäste, die sich ohne Registrierung auf dem Zeltplatz aufgehalten haben, zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr auf diesem Zeltplatz aufzunehmen.

 

Öffnungszeiten

Art. 6: Die Rezeption ist von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Falls niemand vom Personal auf dem Zeltplatz anwesend sein sollte, können Gäste rund um die Uhr die folgende Nummer anrufen: +39 331 8310443

Art. 7: Ankunft: Freie Plätze können ab 8:00 Uhr belegt werden, reservierte Plätze i.d.R. ab 12:00 Uhr, die Wohneinheiten ab 14:00 Uhr.

Art. 8: Abreise: Die Aufenthaltsdauer wird berechnet nach der Anzahl der Nächte zwischen dem Tag der Ankunft und der Abreise. Der Platz muss spätestens um 12:00 Uhr geräumt sein; anderenfalls wird der Abreisetag auch als ganzer Aufenthaltstag auf dem Stellplatz berechnet.

Art. 9 NACHTRUHE: Von 24:00 Uhr bis 7:00 Uhr bitten wir unsere Gäste um größtmögliche Ruhe. Von 24:00 Uhr bis 7:00 Uhr ist das Eingangstor geschlossen; demnach können Pkw in diesem Zeitraum weder auf den noch aus dem Zeltplatz gelangen. Pkw müssen dann ggf. den Parkplatz vor dem Zeltplatz benutzen.

Während der Nachtruhe ist störender Lärm nicht gestattet. Dazu gehört auch das Auf- und Abbauen von Zelten. Außerdem sind in diesem Zeitraum untersagt: der GEBRAUCH VON RADIOS, FERNSEHERN UND ÄHNLICHEN GERÄTEN, LAUTE VERSAMMLUNGEN, DAS FAHREN VON MOTORISIERTEN FAHRZEUGEN.

 

Haustiere

Art.10 Haustiere sind erlaubt, müssen aber bei der Zeltplatzleitung angemeldet werden. Tierhalter haften für ihre Tiere.

 

Sauberkeit, Waschräume

Art. 11 Aus gesundheitlichen und Hygienegründen, um die Ausbreitung von Insekten oder anderen Tieren zu vermeiden, für das eigene Wohlbefinden und das der anderen Gäste, erwarten wir von unseren Gästen, dass sie ihren eigenen Stellplatz bzw. ihre Wohneinheit sauber und ordentlich halten.

Art. 12 Die Gäste müssen die Waschräume und Toiletten pfleglich behandeln und nach Gebrauch im gleichen Zustand verlassen, in dem diese vorgefunden wurden.

 

VERBOTE und Warnungen

Art. 13 Jede Art von Einzäunung und Errichtung sonstiger zusätzlicher Konstruktionen ist verboten.

Art.14 Es ist strengstens verboten, die Pflanzen oder Ausstattung des Zeltplatzes zu beschädigen, Gräben um die Zelte zu graben, heiße oder salzige Flüssigkeiten auf die Erde zu schütten oder Abfall liegen zu lassen und offene Feuer zu machen.

Art. 15 Papier und Abfälle sind in den vorgesehenen Behältern zu entsorgen.

Art. 16 Wäsche und Geschirr dürfen nur in den dafür vorgesehenen Spülbecken gewaschen bzw. gespült werden.

Art. 17 Es ist verboten, Pkw auf den Stellplätzen oder den Parkplätzen zu waschen. Dafür können Sie kostenlos den dafür vorgesehenen Platz verwenden.

Art. 18 Bitte achten Sie auf einen sparsamen Umgang mit Frischwasser – der Umwelt zuliebe.

 

Sicherheit

Art. 19 JEDER GAST HAT AUF SEINE EIGENEN SACHEN AUFZUPASSEN. Die Zeltplatzleitung übernimmt keine Haftung für Sachbeschädigungen, nicht selbst verschuldete Unfälle und Schäden an Personen oder Sachen, die durch Unwetter und Naturkatastrophen verursacht werden.

Art. 20 Der Gebrauch der vorhandenen Einrichtungen oder zusätzlicher eigener Gegenstände erfolgt auf eigene Gefahr.

Art. 21 Ansteckende Krankheiten müssen der Zeltplatzleitung unverzüglich mitgeteilt werden.

 

BUNGALOWS

Art. 22 Die Gäste müssen den Umfang und Zustand der vorhandenen Austattungsgegenstände in der Wohneinheit (anhand des Inventars) überprüfen. Eventuelle Schäden sind der Rezeption unverzüglich mitzuteilen, damit die nötigen Reparaturen ausgeführt werden können.

Art. 23 Die Gäste sind verantwortlich für eventuelle Schäden, und müssen für Beschädigungen oder fehlende Ausstattung aufkommen.

Art. 24 Die gewöhnliche Endreinigung ist im Preis enthalten. Die Zeltplatzleitung behält sich vor, den Zustand der Wohneinheit vor der Abfahrt zu überprüfen und einen Zuschlag (ab 30,00 €) zu erheben, wenn außergewöhnliche Reinigungsarbeiten nötig sind.

 

Bezahlung

Art. 25 Die Anzahlung oder die komplette Vorauszahlung vor Ankunft auf dem Zeltplatz kann per Überweisung erfolgen, oder die Kreditkartendaten werden als Sicherheit abgefragt. Auf dem Zeltplatz kann mit Bargeld, Geldkarte oder Kreditkarte bezahlt werden (außer Amex und Diners).

Art. 26 Die Bezahlung muss am Tag vor der Abreise erfolgen. Der Gast muss die Quittung aufbewahren.

Art. 27 Stornierung: Im Falle einer Stornierung oder Änderung der Reservierung bis fünf Tage vor Anreise werden keine Kosten fällig. Bei späterer Benachrichtigung oder unangekündigtem Nichterscheinen werden die Kosten für die erste Übernachtung berechnet.

Mit dem Betreten des Zeltplatzes stimmen Sie in vollem Umfang dieser ZELTPLATZORDNUNG zu, welche die Zeltplatzleitung durch weitere Regelungen ergänzen kann, die sich für ein besseres Funktionieren des Zeltplatzes eignen.

Eine ZELTPLATZORDNUNG ist ihrer Natur nach immer abhängig von persönlichen Freiheiten, mit welchen sie im harmonischen Einklang stehen soll. Ihre allgemeinen REGELN bedeuten vollkommen gerechtfertigte Einschränkungen im Sinne ihres Zweckes, welcher darin besteht, bestmögliche Bedingungen eines gemeinschaftlichen Zusammenlebens zu ermöglichen, das auf gegenseitiger Rücksichtnahme und Respekt beruht. Wir vertrauen deshalb darauf, dass unsere geschätzten Gäste diese Regeln kennen, ihnen zustimmen und sich an diese geringen Einschränkungen halten, die ihnen einen angenehmen und ruhigen Aufenthalt ermöglichen werden. Durch ein solches Verhalten vermeiden Sie den unerfreulichen Eingriff der Zeltplatzleitung zur Wiederherstellung der Ordnung.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Entgegenkommen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!

DIE ZELTPLATZLEITUNG